<Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.> +43 (0) 2748 58037

Infrastruktur und Fundamentbau

Anfang Mai 2014 war Baubeginn des Windparks Steinriegel II, der auf einer Seehöhe von ca. 1600m liegt und somit zu einem der höchstgelegenen Windparks Europas zählt. Die ersten Bauschritte waren unter anderem die Schaffung einer Zuwegung. Dabei wurden vorhandene Straßen aus- und umgebaut und neue Wege geschaffen, um den Transport der Einzelteile zu ermöglichen. In der Gemeinde Ratten wurde ein temporärer Umladeplatz errichtet, wo sämtliche Bauteile vom Straßentransport auf den Selbstfahrer verladen wurden, um über zum Teil sehr steile und schmale Schotterstraßen in den Windpark gebracht zu werden. Der Selbstfahrer der Fa. Prangl ermöglichte durch seine Wendigkeit, den Ausbau der Forststraßen auf ein Minimum zu reduzieren.

Danach wurde mit dem Aushub der Fundamente für die Windkraftanlagen begonnen, Leerrohre für Kabel verlegt und die Sauberkeitsschicht in den Baugruben hergestellt. Nach Einrichten des Fundamenteinbauteils, Einbringen der Bewehrungseisen und abschließender Lagekontrolle konnte die Betonage gestartet werden. Nach genau geregelter Aushärtezeit konnte dann mit dem Hinterfüllen des Fundaments die erste Bauphase abgeschlossen werden.
Temporärer Umladeplatz in der Gemeinde Ratten Zoom

top