<Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.> +43 (0) 2748 58037

Netzanbindung und Errichtung einer Kabeltrasse

In der dritten Bauphase wurden, parallel zur Anlagenmontage, die Windkraftanlagen an das Netz angeschlossen. Bei der Errichtung der Kabeltrasse wurde der Boden aufgepflügt, im selben Schritt wurden die zu verlegenden Kabel in ca. 80-100cm Tiefe eingelegt und hinterher wurde das Erdreich sofort wieder verschlossen. Durch den Einsatz von Spezialfahrzeugen wurden diese Schritte vollautomatisch durchgeführt und somit wurde ein minimaler Eingriff in die vorliegende Landschaft gewährleistet. Die leichte Erhebung der Grasnabe setzt sich wieder und nach rund einem halben Jahr deutet nichts mehr auf den Eingriff hin.

Parallel zu den Montageaktivitäten wurden die beiden Ableitungssysteme (ein System dient als Ersatz, falls das andere schadensbedingt ausfällt ) ins Umspannwerk Mürzzuschlag und die Parkringleitung hergestellt. Die Kabelleitung entlang einer genau festgelegten Trasse ermöglicht dabei über rund 10km Länge die Einspeisung der gewonnenen Energie über das Umspannwerk Mürzzuschlag ins Stromnetz.
Transformator an der Windkraftanlage Zoom

top